Chemaze

Donnerstag, 9. Juli 2020 44

Das Bild zeigt das Logo und drei Szenen aus dem Spiel

Im Zuge des Projektpraktikums AR/VR haben wir das Lernspiel Chemaze mit Fokus auf Kommunikation zwischen AR und VR entwickelt. Der Inhalt von Chemaze ist, dass sich 2 Spieler gemeinsam durch ein Labor, bestehend aus 3×3 Chemierätselräumen begeben müssen. Ziel ist es, den entführten Roboterhund „Bello“ des AR-Spielers zu retten. Dabei bricht der VR-Spieler in das Labor ein, während der AR-Spieler der smarte Typ im Van ist und den Überblick über das Geschehen behält. Seine kleine Chemiewerkbank dient ihm dabei zur Unterstützung. Diese enthält viele nützliche Features, um den VR-Spieler zu unterstützen. Unter anderem ein Periodensystem oder eine Molekülbastelstation. Der AR-Spieler kann die verschiedenen Räume des Labors beliebig im 3×3-Raster des Spielfelds anordnen. Für die Zusammenarbeit gibt es verschiedene Möglichkeiten – zum Beispiel einen Teleporter, der es ermöglicht Dinge zwischen AR und VR auszutauschen. Um zu Bello zu gelange,n müssen die Spieler mindestens 5 der 9 Räumen durchqueren. Ob Robbie am Ende seine übliche Verkleidung hat oder von den bösen Wissenschaftlern sogar zu Bronze, Silber oder Gold aufgewertet wurde, hängt von der erbrachten Punkteleistung ab. Aber Achtung – die Spieler sollten sich nicht allzu viele Fehlversuche erlauben, sonst geht die Alarmanlage los und ihre Rettungsaktion ist gescheitert!

Studenten:

  • Alya Zantout
  • Alyssa Wohde
  • Andreine Berrocal
  • Ann-Katrin Brand
  • Annika Mikliss
  • Christopher Hätty
  • Jessica Buchner
  • Ken Neubacher
  • Linus Müller
  • Lukas Niederhaus
  • Maximilian Breibach
  • Philipp Räder
  • Susanne Mitzlaff
  • Yannick Frey