Left for Pills

Donnerstag, 9. Juli 2020 44

Eine Szene aus dem Spiel. Eine Lampe erhell einen stabigen Raum. In der Mitte steht eine Plastikflasche

Download (Win): https://cloud.uni-koblenz-landau.de/s/dwPtaEzmzkMjanA

Left for Pills ist im Rahmen von Open Space Gamedesign unter der Leitung von Markus Lohoff entstanden. Dabei handelt es sich um ein atmosphärisches Horror Spiel aus der Ego-Perspektive mit Branching Story. Wir verwenden die Unity Engine zusammen mit der HDRP (High Definition Render Pipeline), um Effekte wie Volumetric Lighting zu erzeugen, die zu der Atmosphäre des Spiels beisteuern. Außerdem ist die Geschichte des gesammten Spiels selbst vertont und zusätzlich durch selbst komponierte Musik untermalt. Da der Fokus auf der Atmosphäre liegt, haben wir die meisten Assets selbst modelliert.

Studenten:

  • Emma Kraft
  • Matthias Schnorr
  • Yannick Frey
  • Jan Hombeck