Robbie 30

Donnerstag, 14. Juni 2018 44

Beim RoboCup @Home Wettbewerb messen sich mobile Serviceroboter in Disziplinen wie dem Einräumen und zielgerichteten Tragen von Einkäufen, dem Einräumen der Spülmaschine oder dem Aushelfen in einem Restaurant.

Dabei kommen fortschrittliche Entwicklungen in der Bildverarbeitung zum Einsatz. Dies zumeist mit tiefen neuronalen Netzen, mit denen das Team Objekte und Menschen sowie deren Gelenkpositionen erkennt. Zum Beispiel müssen in einem vollen Restaurant mit etwa 50 Personen die Gäste identifiziert werden, die Speisen oder Getränke bestellen möchten. Erschwerend kommt hinzu, dass der Roboter das Restaurant zum ersten Mal sieht.

Als wissenschaftliches Highlight demonstrierte das Team, wie Roboter Lisa menschliches Verhalten imitieren konnte. Dazu beobachtete Lisa eine Person, die mit Objekten interagierte, und las aus diesen Informationen, was die Person gerade mit den Objekten getan hat, um dies zu wiederholen.

Im Finale beobachtete Lisa eine Person und übertrug die Beobachtungen interpretiert zu Roboter TIAGo, der die Aufgabe über ein Sprachkommando mit unterschiedlichen Parametern ausführte, ohne dass es ihm zuvor einprogrammiert worden war.

Weiterhin nahm das Team an der DJI Robomasters Challenge teil, wo es den 2. Platz belegte sowie der European Robotics League bei welcher es auch mit 4 der 6 moeglichen Preise erfolgreich war.

Studenten:

  • Raphael Memmesheimer
  • Niklas Yann Wettengel
  • Ivanna Mykhalchyshyna
  • Tobias Evers
  • Lukas Debald
  • Anatoli Eckert
  • Thies Möhlenhof
  • Nick Theisen
  • Lukas Buchhold