Ausland

Kopenhagen, Dänemark (08/2009 bis 12/2009)

Der folgende Bericht enthält persönlichen Erfahrungen, die ich während meinem einsemestrigen Aufenthaltes im Herbst/Winter 2009 an der Copenhagen Business School sammeln konnten sowie Informationen, die sich während dieser Zeit als wichtig und nützlich erwiesen haben.

1 Bewerbungsprozess

Aufgrund interessanter ERASMUS-Informationsveranstaltungen und meist überaus positiver Mundpropaganda von Kommilitoninnen und Kommilitonen höherer Semester, war für mich bereits zu Beginn meines ersten Master-Semesters klar, dass meine Reise nach Kopenhagen gehen soll. Es wäre zwar noch eine Universität in Australien in Frage gekommen. Leider überschneiden sich jedoch die Semesteranfänge in Deutschland und Australien so gravierend, dass man in Deutschland ein Wintersemester und ein Sommersemester jeweils quasi nur zur Hälfte hören könnte. Die Wahl fiel also auf Kopenhagen. Als dann die Aufforderung zur Bewerbung für ein Auslandssemester kam (Ansprechpartnerin FB4: Frau Göbel), konnte ich mich aufgrund der bereits getroffenen Wahl recht schnell bewerben. Wesentliche Informationen wie man sich an der Universität Koblenz-Landau für die CBS bewirbt findet man unter www.uni-koblenz.de/FB4/Teaching/ForeignStudies /Universities/Denmark/CBS.

Erasmusbericht: Auslandssemester an der University of Finance and Management Białystok

I. Formalitäten

Obwohl ich mich sehr kurzfristig für ein Auslandssemester an der Universität entschied, lief das Abklären der Formalitäten mit der Universität Białystok sehrreibungslos ab. Die notwendigen Einschreibungsunterlagen wurden mir per e-Mail von der Universität Koblenz zur Verfügung gestellt und später postalisch an die Universität Białystok versandt. Die drauf folgende Immatrikulationsbestätigung ließ ebenfalls nicht lange auf sich warten. Eine Woche vor Semesterbeginn wurde ich schließlich über den genauen Ablauf der Einführungswoche informiert. Ein Studentenausweis mit Hilfe dessen man zahlreiche Vergünstigungen erhält (z.B. das Busticket) wurde mir an der Universität während der Einführungswoche ausgestellt. Die Anreise nach Białystok ist per Bus oder Zug am kostengünstigsten. Außerdem besteht die Möglichkeit nach Warschau zu fliegen und von dort aus ca. zwei Stunden mit dem Zug nach Białystok weiterzureisen.

Turku, Finnland (01/2011 bis 05/2011)

Wir haben uns dafür entschieden während unseres Masterstudiums ein Auslandssemester einzulegen. Dies sollte jedoch frühzeitig geplant werden. 4 Semester sind schneller rum als man denkt und die Kurse der Auslandsuniversität müssen in das eigene Studium passen. Dies hört sich selbstverständlich an, sollte jedoch bedacht werden. Wir haben erst ca. 7 Monate vor unserem geplanten Auslandssemester angefangen es zu organisieren. Eigentlich wollten wir nach Stockholm. Da dieses jedoch keine Partnerhochschule ist, war die Zeit schon viel zu kurz um alles noch zu organisieren. Außerdem hätte man hierfür auch einen TOEFL-Test gebraucht. In der verbleibenden Zeit bis die Einschreibung erfolgt sein muss (Vorsicht: dies ist bis zu 6 Monaten vor dem Auslandsaufenthalt) wäre dieser auch nicht mehr möglich gewesen. Um einen Platz an einer Partnerhochschule wie z.B. der Turku School of Economics (TSE) in Finnland zu bekommen, sind mindestends 6 Monate Vorlaufzeit einzuplanen. Zwar ist die Bewerbung für ERASMUMS einfach, jedoch muss ein Learning Agreement erstellt werden, indem man seine Kurse wählt …