Umschreibung in die neuen Studiengänge

Allgemeines

Wie ihr ja alle schon mitbekommen habt, gibt es mittlerweile neue Studiengänge im Fachbereich 4 der Universität Koblenz-Landau. Uns sind sowohl die dürftige Informationspolitik, als auch die Informationslage bekannt. Wir haben dies auch schon energisch in den zuständigen Gremien bemängelt und wir sind bemüht alles zu tun, was in unserer Macht steht, um euch mit Informationen dazu zu versorgen. Leider haben auch wir als Fachschaftsvertretung es in diesen Gremien nicht immer leicht. Mittlerweile haben sich wieder ein paar Dinge getan. Auf dieser Seite möchten wir euch einen Überblick geben, wie ihr euch in die neuen Studiengänge beziehungsweise Prüfungsordnungen umschreiben könnt. Wir möchten jedoch auf folgendes hinweisen: Die Informationen sind von uns selbst zusammen getragen. Einige Dinge sind noch nicht final beschlossen. Des Weiteren sind natürlich alle Informationen ohne Gewähr beziehungsweise Verbindlichkeit und wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Grundsätzliches

Zunächst sind ein paar grundsätzliche Dinge zu klären. Der Wechsel aus dem alten Studiengang Informationsmanagement in den neuen IM-Studiengang und in den neuen WI-Studiengang wurde bisher immer gleich gesetzt. Bislang stand (auch seitens der Universität) der Begriff "neue Studiengänge" im Raum. Doch an dieser Stelle gilt es zu differenzieren zwischen einem Wechsel der Prüfungsordnung und einem Studiengangswechsel. Ein Wechsel der Prüfungsordnung liegt vor, wenn ihr vom alten IM-Studiengang in den neuen IM-Studiengang wechseln möchtet. Ein Studiengangswechsel liegt dann vor, wenn ihr in den neuen WI-Studiengang wechseln möchtet. An dieser Stelle der Hinweis: Der Studiengangswechsel oder der Wechsel der Prüfungsordnung unterliegt keinerlei Fristen. Ihr braucht euch hier also keine Panik zu machen.

Wechsel der Prüfungsordnung

Ein Wechsel der Prüfungsordnung muss beim Prüfungsamt beantragt werden. Dies kann formlos in den persönlichen Sprechstunden erfolgen. Da nach dem Wechsel der Prüfungsordnung die Notenübersicht in KLIPS leer sein wird ist es wichtig (und später bei der Anerkennung notwendig), dass ihr vorher die Notenübersicht selbst ausdruckt. Ihr müsst keine Angst haben. Die Noten sind nach wie vor noch vorhanden, können aber nicht gezeigt werden, da sie für die neue Prüfungsordnung noch nicht anerkannt wurden. Unserer Erfahrung nach funktioniert dieser Prozess bereits sehr gut und unkompliziert.

Wechsel des Studiengangs

Ein Wechsel des Studiengangs muss beim Studierendensekretariat beantragt werden. Dazu gibt es das Formular "Antrag auf Änderung/Ergänzug der Einschreibung (Umschreibung)". Frau Meiner, Leiterin des Studierendensekretariats, hat uns mehrfach versichert, dass der Studiengangswechsel unabhängig von jeglichen Fristen erfolgen kann. Für den Fachbereich 4 soll es demnächst Formulare geben, in denen dies noch einmal deutlich hervorgehoben wird. Weiterhin soll die Doppeleinschreibung auf dieses Formular mit aufgenommen werden.

Anerkennung von Prüfungsleistungen

Bezüglich der Anerkennung von Prüfungsleistungen ist besonders anzumerken, dass wir uns nicht sicher sind, ob hier schon der finale Stand vorliegt. Auf der Seite des Prüfungsamtes findet ihr bereits Anrechnungsanträge. Dies sind Excel Tabellen, die von euch mit euren Leistungen ausgefüllt werden müssen. Aktuell stehen aber noch einige Fragen offen. Zum einen ist unklar, wie diese Tabellen ausgefüllt werden müssen. 

Die von euch auszufüllenden Felder sind, bei den bereits erbrachten Leistungen in Lehrveranstaltungen die ECTS Punkte, die erhaltene Note, sowie das Semester der Leistungserbringung. Bei der Angabe der ECTS Punkte solltet ihr die ECTS Punkte der neuen PO eintragen (z.B. VWL I: Mikroökonmie: 5 ECTS (anstatt 3 ECTS, wie in der alten PO). Euer KLIPS Ausdruck wird euch beim Ausfüllen der Lehrveranstaltungen, die ihr bereits vollständig als Modul abgeschlossen habt, helfen. Lehrveranstaltungen, die als Teilmodule ausgewiesen sind und bei dem ihr das Modul noch nicht komplett abgeschlossen habt, sind nicht in KLIPS aufgeführt und dem Prüfungsamt nicht bekannt. Die jeweiligen Modulverantwortlichen der Lehrveranstaltung müssen euch bei der Anrechnung dieser Leistung eure eingetragene Note abzeichnen (Anerkennungserfordernis). Modulnoten, bestehend aus zwei oder mehreren Veranstaltungen (z.B. Modul BWL III, bestehend aus den Lehrveranstaltungen „Produktion und Organisation“ und „Investition und Finanzierung“), werden bei der Anerkennung für die neuen, einzel ausgewiesenen Module für beide Module, falls notwendig, angerechnet (Beim neuen IM sind für das Beispiel beide Veranstaltungen Pflicht, beim neue WI nicht).
Nachdem alle Leistungen im Dokument eingetragen und die Teilmodule abgezeichnet sind, muss das Dokument dem Prüfungsamt vorgelegt werden. Dort wird dann die Richtigkeit der eingetragenen Noten überprüft. Nach der Prüfung werden die Unterlagen an Prof. Burkhard weitergeleitet, der die Anrechnung der Noten dann final genehmigt. Sollte es Sonderfälle geben, die durch die Anrechungsanträge nicht abgedeckt werden können, dann ist ein persönliches Gespräch mit Prof. Burkhardt vorgesehen.

Doppeleinschreibung Bachelor/Master

Ein weiterer heißer Punkt ist die Doppeleinschreibung in die Bachelor- und Masterstudiengänge. Hier herrscht viel Unklarheit. Wozu ist die Doppeleinschreibung gut? Mit den neuen Prüfungsordnungen der Masterstudiengänge wird es nicht mehr möglich sein, als Bachelorstudent Masterveranstaltungen zu belegen. Nach unserem Wissensstand verhält es sich so, dass man zwar die Veranstaltungen noch belegen kann aber eine Klausuranmeldung nicht möglich ist, da man so in der falschen Prüfungsordnung eingeschrieben wäre. Dies wurde eingeführt, um das Phänomen der "scheinfreien Master", die überspitzt gesagt, nicht mal ihre Bachelor Arbeit eingereicht haben, zu vermeiden. Weiterhin ist zu sagen, dass die Doppeleinschreibung nur möglich ist, wenn ihr euch in der neuen Prüfungsordnung befindet. Für die Doppeleinschreibung werden mindestens 135 ECTS Punkte im Bachelor benötigt. Die Doppeleinschreibung ist ebenfalls beim Studierendensekretariat zu beantragen. Wir können euch an dieser Stelle aber noch keinerlei Informationen darüber geben, wie die Semester gezählt werden oder wie das beim Bafög behandelt wird.