Wetterbeobachtung

 

Seit 2003 betreibe ich Wetterbeobachtung in Koblenz Lay. Anfangs wurde hierzu eine ws2500 Wetterstation der Firma ELV verwendet. Inzwischen wird diese Station nicht mehr hergestellt und auch nicht mehr von ELV vertrieben. Auch Ersatzteile, wie z.B. Ersatz-Sensoren sind inzwischen kaum noch zu haben. In dem neben stehenden Bild ist die Display-Variante zu sehen, zur eigentlichen Aufzeichnung kam ein Datenlogger WS2500PCzum Einsatz, der über eine serielle Schnittstelle an den Linux-PC angeschlossen wurde. Die Station war für Ihre Leistungsfähigkeit sehr preiswert und hat viele Jahre gute Dienste geleistet.

 

Davis Vantage Pro 2 Console

Im Dezember 2011 war eine Neuanschaffung dringend erforderlich, da die betagte ws2500 Wetterstation mit immer mehr Sensorproblemen zu kämpfen hatte. Nach intensiver Suche viel die Wahl auf eine Davis Vantage Pro 2. Das Display (auch Konsole genannt) ist im Bild rechts dargestellt. Um Daten von dieser Station auslesen zu können, war zudem die Anschaffung eines Davis Weather Envoy-Geräts notwendig, mit dessen Hilfe die Funksignale unabhängig vom Display der Station empfangen werden können. Zusätzlich wird ein Datenlogger benötigt, der wiederum in den Envoy-Empfänger eingebaut wird. Ich habe mich für den DL2.0 Datenlogger der Firma Fjord-Technology entschieden, mit dessen Hilfe die Daten via USB ausgelesen werden können.

 

Software

Zum Auslesen der Daten für die ws2500-Wetterstation habe ich die Software ws2500 geschrieben, die unter der GPL steht und jedermann frei für den download zur Verfügung steht. Die Wetterdaten werden aus der Wetterstation ausgelesen und in eine Wetter-MYSQL-Datenbank geschrieben.  Um die ausgelesenen Werte anzeigen zu können, habe ich das CGI-Skript wetter.cgi geschrieben, das ebenfalls Teil der ws2500-Software ist, mit dessen Hilfe die Daten auf einer Web-Seite  dargestellt werden können.  Mit folgendem Link  kann man das Ergebnis also die Wetterdaten in graphischer Form ansehen. Die Berechnung der Graphiken erfolgt dabei direkt beim Aufruf mit den zeitlichen Rahmenbedingungen, die der Benutzer angeben kann.  Die Daten werden also bei jedem Aufruf der Wetter-Webseite direkt aus der Datenbank ausgelesen und aufbereitet. Die Software läuft unter Linux und ich habe auch von einigen Leuten gehört, die sie auf einem Apple betreiben.

Nach der Anschaffung der Davis Vantage Pro 2 stellte sich natürlich die Frage, wie man an die Daten dieser Station kommt und es schafft einen Bruch in der Anzeige der alten und neuen Daten zu vermeiden. Schließlich existierten schon Daten von ca. 8 Jahren, die natürlich weiter genutzt werden sollten. Zudem sollten die Daten der neuen Station nahtlos an die alten Daten der ws2500 anschließen.

 

Lösung

Die Lösung dieses Problems bestand zunächst in der Verwendung einer Software, die unter Linux läuft und das Auslesen von Wetterdaten vieler verschiedener Stationen erlaubt: wview

wview schreibt die ausgelesenen Daten in eine lokale Sqlite3 Datenbank. Mit Hilfe von eigener Software wird diese Datenbank regelmäßig ausgelesen. Die so erhaltenen Daten werden in das metrische System konvertiert und schließlich in die Wetter-MYSQL-Datenbank eingefügt. Auf diese Weise können sowohl die alten Daten der ws2500 als auch die neuen Daten der Davis VP2 mit Hilfe von wetter.cgi visualisiert werden, da alle Daten in einer Datenbank stehen. Das Ergebnis, ist z.B. auf meiner bereits weiter oben erwähnten Wetter-Seite sichtbar. Die Daten stammen bis zum 13.12.2011 von meiner alten ws2500 und ab dem 14.12.2011 von der Davis Vantage Pro 2.

Dadurch ist es Linux-Anwendern entweder möglich ohne Probleme von der nicht mehr produzierten ws2500 auf eine neue Station umzusteigen. Alternativ besteht ebenfalls die Möglichkeit für alle, die wetter.cgi bisher nicht genutzt haben, für Ihre Station eine zusätzliche Auswertungmöglichkeit mit wetter.cgi neu zu schaffen.

Die Software kann über diese Seite heruntergeladen werden