ServerLinux im Serverbetrieb an der Uni

Im Rechenzenturm der Uni-Koblenz wird für verschiedene Server und Services  Linux als Betriebssystem der Wahl eingesetzt. Hierzu wird die Server-Variante von Novell-Linux (ehemals SuSE) der SuSE Linux Enterprise Server kurz SLES eingesetzt. Weitere Systeme arbeiten mit Ubuntu LTS.  Beispiele für Server, die hier mit diesem System laufen sind:

  • File-Server für Nutzerdaten sowie zentraler Software (z.Z. 10 TB Größe)
  • Mail-Server für das zentrale Mail-Management
  • Zentraler Web-Server (plone) und userpages-Web-Server für die individuellen Benutzerseiten
  • MYSQL-Datenbankserver auf dem jeder Benutzer eigene Datenbanken anlegen kann.
  • FTP-Server
  • Faxserver, über den mit Hilfe unsere Fax-Service zentral Faxe versendet werden können und über eine individuelle Rufnummer empfangene Faxe per Mail  direkt an den Empfänger weitergeleitet werden.

Die Serverhardware besteht Standard-Intel-basierten Servern verschiedener Hersteller im 19"-Rack Format. Fast Alle Server sind inzwischen virtuelle Maschinen auf Basis eines Citrix Xen Clusters.

Linux auf dem Desktop

Neben dem Linux-Serverbetrieb besteht auch für alle interessierten Nutzer die Möglichkeit Linux auf Ihrem Desktop zu nutzen. Jeder PC wird vom Rechenzentrum auf Wunsch mit einer Dual-Boot-Installation versehen, wodurch der Nutzer beim Start des Rechners zwischen Windows und Linux wählen kann. Als Linux-Distribution wird openSuSE-Linux von Novell eingesetzt, das sich durch leichte Installation  und Administratierbarkeit sowie durch einen großen Softwareumfag auszeichnet.