Fazit Tag 1 der Qualifikation

Der erste Tag der Qualifikation (Aufbau, erste Testläufe) ist vorüber. Insgesamt haben die meisten Tests wie erhofft funktioniert. Das Gelände stellt sich etwas anders dar als es von uns erwartet wurde: Der Boden besteht nicht aus Erde, Sand oder Ähnlichem, sondern aus festen und sehr rauen Platten. Aus Angst vor zu viel Reibung für den differentiell getriebenen Roboter, der in gewissem Masse auf durchdrehende Räder angewiesen ist, haben wir alle Räder mit Tape umwickelt. Am Rand der Arena befindet sich eine kleine Stufe, welche sich möglicherweise auch noch als problematisch erweisen koennte…

Das „original“ Batteriepack des DLR ist etwas schwerer und deutlich glatter, als das was wir für unsere Tests verwendet haben. Dies bereitet unserem Arm Schwierigkeiten beim Anheben. Nach einem kurzen Gang zum nächstgelegenen Elektronik-Handel hoffen wir das Problem behoben zu haben: an den beiden Fingern haben wir jetzt eine sehr klebrige Gummi-Matte befestigt, welche normalerweise zum „Festkleben“ von Handys im Auto verwendet wird. Das Ergebnis sieht man auf folgendem Bild:

20150909_190220

Mit dieser Modifikation schien das Greifen besser zu klappen. Ob es wirklich funktioniert wird sich morgen zeigen. Leider machen die dickeren Finger das Greifen des Bechers etwas schwerer.

Insgesamt sehen wir uns dennoch recht gut aufgestellt fuer die Qualifikation am morgigen Donnerstag. Trotzdem werden heute Abend (Nacht) noch die letzten Hacks eingebaut 😉

Posted in Allgemein.