Neue Finger für den Roboter

Die Finger unseres Roboterarms sind während der aktiven Nutzung in den vergangenen Wochen immer wieder stark beansprucht worden. Besonders bei Tests zum Greifen des Batteriepacks sind die Finger immer mehr verschliessen. Kurz vor der Qualifikation in Bonn zeigte einer der Finger bereits erste größere Risse in seinen Halterungen. Für die Qualifikation konnte der Roboter mit den stark beschädigten Finger die beiden Objekte nur gerade so noch greifen.

Nach weiteren ausgiebigen Tests in den vergangen Wochen wurden die lädierten Finger weiterhin verwendet und haben einen Zustand erreicht, in dem sie für das Spacebot Camp leider nicht mehr verwendet werden können:

2

Der Hesteller Kinova hat seinen Firmensitz in Kanada, daher ist ein Austausch der Finger mit Lieferzeiten verbunden und zudem noch sehr kostspielig. An dieser Stelle hat uns das Team RMexplores! geholfen und hat uns zwei ihrer Finger binnen kürzester Zeit für die Dauer der Wettbewerbs zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an das Team und besonders an Herrn Dr. Wedler und Herrn Dr. Hirschmüller! Mit den neuen Fingern lassen sich die Objekte nun wieder problemlos manipulieren:

1

20151109_142553

Posted in Allgemein.